Opfer­haltung versus Schöp­fer­kraft

Was für ein Prozess!

Seit meh­reren Tagen bin ich krank­ge­schrieben (nein, nicht Corona hat mich aus­ge­knockt, eine Erkältung war´s) und es macht mich wahn­sinnig! Wer mich kennt, weiß, dass ich ein gesel­liger Mensch bin und im Moment bin ich zu Iso­lation und Ein­samkeit ver­bannt. Opfer­haltung!

Kommt hinzu, dass ich noch immer mit der Liebe hadere, den Fokus auf die fal­schen Männer lege, mir erst vor wenigen Tagen mal wieder eine Klatsche abgeholt habe, die gesessen hat. Opfer­haltung! Als ich am Morgen danach auf­wachte, dachte ich: 

Es geht mir so schlecht!

Jäm­merlich begab sich mein Gedan­ken­ka­russel in die Abwärts­spirale:

Es ist vorbei und jetzt hab ich NICHTS mehr!

Er geht einfach weiter, er will sich mit einer anderen Frau binden, er will Kinder, aber nicht mit mir ☹!

Es ist alles so anstrengend!

Ich habe keine Ziele und weiß nicht was ich will.

 

Mein Geist kann das ja richtig gut.

Ungute Gefilde erkunden und negative Gedanken kreisen lassen.

Das Gefühlt folgt jus­ta­mente und die Opfer­haltung ist nicht nur geistig und see­lisch zu spüren, sondern auch kör­perlich, sie wird zum Dasein!

Zum Glück habe ich in The­rapie und Coa­ching gelernt, mich aus dieser Spirale zu befreien.

Wie du in nur 3 Tagen deinen Weg in eine glück­liche, respekt­volle Beziehung lernst, findest und gehst.“

Eine meiner Lieb­lings­coaches ist Birgit Untermair. 

 Diese Frau hat Feuer, Intuition und hat sich das Thema Love & Life auf ihre Fahnen geschrieben.

Gerade bietet sie wieder ihre kos­ten­freie Love-Chal­lenge an.

 

Ich kann nur emp­fehlen, diese Chal­lenge einmal für Dich anzu­nehmen!

 

Sich selbst zu beob­achten, wahr­zu­nehmen, zu hin­ter­fragen, wie wir mir uns selbst umgehen und welche Gedanken uns durch den Tag steuern, ist sehr erhellend!

Die Chal­lenge ist kos­tenfrei und dabei sooooooooo wertvoll! 

Ich für meinen Teil habe nach der Chal­lenge von Birgit beschlossen, mir die rich­tigen Fragen zu stellen. 

Schöp­fer­fragen!

Wie kann es mir besser gehen?

Was könnten neue Ziele sein?

Habe ich wirklich NICHTS mehr?

Welche ver­schie­denen Mög­lich­keiten habe ich mit der Wahrheit umzu­gehen?

Welche davon wähle ich?

Mit wem kann ich noch sprechen?

Was will ich?

Wie kann es leichter gehen?

 

 In Ver­bindung mit Aktionen der Selbst­liebe, wie Kun­dalini-Medi­ta­tionen, Spa­zier­gängen durch die Wildnis, Yoga, Salat und buntem Essen ist es mir durch diese Fragen gelungen, statt meiner Opfer­haltung wieder meine Schöp­fer­haltung ein­zu­nehmen!

 

 

Willst Du das auch?

Möchtest Du den Turbo zünden und eine rasche positive Ver­än­derung deines Lebens erreichen?

Dann emp­fehle ich Dir ganz von Herzen die Pro­gramme von Birgit Untermair.

Sei vir­tuell ganz herzlich gedrückt!

Deine Jana

Es ist Zeit, dein leben in die Hand zu nehmen!